Hundestunde Karin Dziri | CH-8424 Embrach ZH |
Welpenkurs Kanton Zürich ZH-HAB-0367-250605 | Junghundekurs Kanton Zürich ZH-HAB-0190-230808
Whats App - SMS - Handy   +41 76 323 28 86 | YgkNDBYDCRYiChcMBgcRFhcMBgdPCQMQCwxPBhgLEAtMAQo@nospam

Team


Hallo!

Mein Name ist Karin Dziri.

Ich war schon seit Kindesbeinen mit Hund unterwegs und seit jeher hochinteressiert an allen Tieren. Von meinem Vater durfte ich viel über sie lernen.

Auf der Suche nach mehr Tiefe mit der Beziehung zu meinem Hund und dem Wunsch, als individuelles Team wahr- und ernst genommen werden, bekam ich am Anfang, als ich meinen ersten eigenen Hund hatte, nur platte Dressur-Anleitungen - genauso wie die meisten Hundehalter da draussen.

DSC_0048.JPG

"Wenn du das Abenteuer wagst, wieder den Zugang zur ganz ursprünglichen sozialen Sprache der Tiere zu finden,
dann wirst du nicht nur die Natur deines Hundes, sondern auch deine eigene darin wiederfinden.

So werden Rudelordnung und Hundeerziehung zu einer spannenden Reise zu dir selbst."

Karin Dziri

DSC00013.JPG
Romina-Portrait.JPG

Meine beiden Tierschutzhunde Stanley und Romina sind immer mit dabei und arbeiten fleissig in der Hundestunde mit.

Wie alles begann...

Meine Tierschutz-Hündin Lilly gab mir damals Fragen auf, die mir keiner beantworten konnte. Ich beschloss, der Sache mit einer Grundausbildung zur Hundeerziehungsberaterin auf den Grund zu gehen. Schon bald ergab sich daraus die Hundestunde, die ich nun seit über 12 Jahren erfolgreich betreibe. Und die Weiterbildung hörte seither nie mehr auf!

Mein Hunde-Weg führte mich ursprünglich vom "Hobby Hund" zur Selbständigkeit, vom Hundesport zur fundierten Ausbildung als Instruktorin für artgerechte Hundeerziehung, von Treibball, Flybee und von Bund und Kanton ZH anerkannte Welpen-, Junghunde- und Sachkunde-Nachweis-Kurse zu ganzheitlicher Beratung für Menschen mit Hund, die so gar nichts mehr mit einer klassischen Hundeschule zu tun hat.



sich entwickelte...

Zuerst lernte ich, wie man es nicht machen sollte. Hundeplatz-Effekt und so.

Dann lernte ich, die Welt aus dem Blickwinkel eines Hundes zu betrachten. Sozialer Beutegreifer & Co. waren die Grundlage.

Erfahrung und Wissen aus all diesen Jahren wurden schlussendlich zu einem Ganzen, als ich die soziale Sprache der Tiere kennen lernen durfte.

IMG_1182.JPG


Stanley-und-Romina-flirten_2.JPG


...und heute:

Heute kann ich dank jahrelanger Erfahrung aus der Arbeit mit Menschen und ihren Hunden und dank wichtigen Erkenntnissen aus der weltweiten Beobachtung von Wildtieren hochspannende Zusammenhänge aus der Tierwelt mit dir teilen.

Und noch immer lerne ich täglich dazu. Vor allem von unseren Hunden, denn sie sind die besten Lehrer fürs Leben, die wir uns vorstellen können.


Lilly-Puma.JPG

In memoriam.

Lilly Puma, meine erste Tierschutzhündin.
Ohne sie gäbe es die Hundestunde nicht. Danke, Lilly!




Hunde-beruflicher Werdegang

Die Hundestunde betreibe ich vollzeitberuflich seit dem Jahr 2015. Die Hundestunde selbst (Einzelfirma) gibt es seit dem November 2009. Die geschützte Marke Hundestunde habe ich im 2020 durch die neue Marke doglink ® ersetzt, welche auch eine stetig wachsende Wissens-Datenbank aus der gesamten Hundestunde-Zeit beinhaltet.

Bevor ich mich im Jahre 2015 vollberuflich für die Hundestunde entschied, war ich Anwaltsassistentin und Direktionssekretärin in einer finanzenbasierten Welt, die nicht mehr meine war. Ich wollte mein Leben selbst bestimmen, etwas Sinnvolleres tun, selbständig sein, mehr im Einklang mit der Natur leben. Die damit verbundenen, zeitenweise massiven finanziellen Einbussen waren mir egal.

Während Corona habe ich mich ausserdem intensiv mit dem Thema Internet-Marketing befasst. Nicht nur das Erlernen der Techniken, sondern vor allem die Erkenntnis über den Umgang mit der Künstlichen Intelligenz, hat bei mir entscheidende Erkenntnisse über den Menschen beschert, u.a. wie er diese nutzt, um andere zu manipulieren, ihnen z.B. einen Onlinekurs zu verkaufen. Internet Marketing hat inzwischen einen entscheidenden Einfluss auf das Verhalten von Menschen mit Hund. Die virtuelle Welt trennt den Zweibeiner in den allermeisten Fällen noch mehr von dem, was ihm mit dem Hund wirklich weiterhelfen würde.

2017 bis 2019 war ich in intensiver Weiterbildung bei Hubert Asam und bin heute Mitglied des "Rudels" von Kleiner Wolf. Hier durfte ich sozusagen im Konzentrat so viele neue Erkenntnisse über Mensch und Tier gewinnen wie noch nie zuvor, sozusagen die Essenz von allem, was den Menschen und den Hund ausmacht, das was Mensch und Tier verbindet, und worauf es, im echten Leben UND in der Hundeerziehung, wirklich ankommt. Diese Weiterbildung hat es mir ermöglicht, alle Fäden zu einem Ganzen zusammen zu ziehen, die ich bisher in Form von anderen ganzheitlichen Weiterbildungen, bei Beobachtungen an Wildtieren auf meinen vielen Safaris auf der ganzen Welt und bei der täglichen Arbeit mit Menschen und Hunden sammeln durfte.

Die heutige Hundestunde ist somit vielmehr als eine persönliche Weiterentwicklung zu verstehen für dich und für mich, als einfach nur als "Hunde-Unterricht". Gemeinsam mit unseren Hunden, ja gar mit ihnen als Leitfaden, können wir Menschen daran wachsen. Die Arbeit, das Abenteuer, unsere eigene Natur darin wieder zu entdecken, ist keine Arbeit, nicht mehr "nur" ein Beruf für mich. Die Hundestunde ist vielmehr zur Berufung geworden und hat so gar nichts mehr zu tun mit meiner früheren Hunde-Aktivität, die ich dir aber trotzdem nachfolgend aufliste.


Die detaillierten Stationen meiner "Hunde-Ausbildung" findest du nachfolgend. Es sind alles wichtige Erfahrungen und Wissens-Elemente, die ich nicht missen möchte. Ich muss dazu aber auch bemerken, dass ich heute eine um vieles bedeutendere und um einiges zielgerichtetere Grundausbildung wählen würde. Damit meine ich, dass die Hundeszene seit vielen Jahren auf Irrwegen unterwegs ist. 

Wenn dich in Sachen Weiterbildung vor etwas warnen will, dann ist es das:

Vor allem die Medien wie YouTube, TV und Facebook / Instagram gaukeln uns mehr als schräge Vorgehensweisen vor, die angeblich zum Ziel "wohlerzogener Hund" führen. Kannst du alles kübeln. Das alles ist jetzt mehr Marketing als Hundewissen - Corona hat massgeblich dazu beigetragen.

 

Nimm den Menschen da draussen das Leckerli und die Leine weg und schau, was ihr Hund macht. Dann wirst du es mir glauben.

99% der Menschen und damit auch die klassischen Hundeschulen bewegen sich Jahr um Jahr weiter weg von dem, was der Hund uns vermitteln möchte. Vielmehr wird mit Leckerli, Leine, Box & Co. der Eindruck erweckt, wir müssten dem Hund etwas beibringen. Es ist andersrum. Wir Menschen sollten vom Hund lernen, wie er tickt. Und das Gelernte dann anwenden. Mit ihm verantwortungsvoll wie mit einem Hund umgehen, nicht wie mit einem kleinen Kind! Wenn wir das verstanden haben, werden wir vom Hund verstanden. Und brauchen niemals mehr obligatorische Hundekurse und weitere Auswüchse einer künstlich erzeugten, ganzen Hunde-Industrie, die mit Natur und Hund so rein gar nichts mehr zu tun haben.

Aber du möchtest ja vielleicht trotzdem wissen, womit ich mich in den vergangenen Jahren so beschäftigt habe. Ich möchte es dir nicht vorenthalten. Auf jeden Falls solltest du wissen, dass du mich alles, aber auch wirklich alles rund um den Hund fragen kannst. Ich bin gerne für dich und deinen Hund da. Als Gegenzug verlange ich von dir, dass du akzeptierst, dass ich nicht um den Brei herumreden werde. Von mir erhältst du immer fadengerade Antworten, klipp und klar. Das kann weh tun, bringt dich und deinen Hund aber entscheidend weiter - das ist der Anspruch, den ich an mich selbst stelle.

Hier findest du einen Kommentar von mir im Blick.
Ich bin Mitglied bei VSH, Verband Schweizer Hundeschulen. 


Manchmal kommen Hundetrainer auf mich zu, suchen Hilfe, weil sie Probleme mit ihrem eigenen Hund haben. Ich muss sie abweisen; sie haben oft einen derart falschen Weg eingeschlagen, sind so weit von dem, was ich heute unterrichte, dass wir uns nicht mehr verstehen, buchstäblich nicht mehr dieselbe Sprache sprechen.

Ihnen allen gebe ich dieselbe Antwort: Wenn du ehrlich bist und wirklich etwas für die Hundewelt tun willst, dann melde deiner Ausbildungsstelle, dass "es nöd verhebet". Geh zum Veterinäramt und stehe dazu, dass du mit dem, was man dir beigebracht hat, nicht mehr vor deine Kunden stehen willst, vor deinem eigenen Hund nicht mehr bestehen kannst. Denn der Hund hat Nachrichten für uns, und wir alle sollten sie ernst nehmen, wenn wir im Leben weiterkommen wollen.


Meine "alten Hunde-Diplome" lassen sich grob wie folgt zusammenfassen.

November 2016 Prüfungsexpertin ATF - Alltagstauglicher Familienhund VSH
Juni 2014 Flybee® Coach Level II (Holger Krasemann)
Mai 2013 Dog Didact® Welpenprägungsleiterin der SC-Akademie des Schweizerischen Schäferhunde-Clubs und
VETA Junghunde Ausbilderin (Kanton Zürich)
Mai 2013 Flybee® Coach Level I (Holger Krasemann)

November 2011 (bis Juni 2014 lizenzierte) Natural Dogmanship® Instruktorin
Januar 2010 SKN Sachkundenachweis Ausbildnerin (schweizweit)
April 2008 bis Dezember 2009 dipl. Hundeerziehungsberaterin HEB (Evelyn Streiff und Jan Nijboer)
Mai 2009 Treibball-Instruktorin (Jan Nijboer) 

Bei der HEB-Ausbildung unterstützten mich tatkräftig die folgenden Referenten: Evelyn Streiff, ND Instruktorin, Ausbildungszentrum Triple-S GmbH, Jan Nijboer, Dozent und Buchautor, Inhaber der Internationalen Natural Dogmanship® Zentrale in Deutschland, Klaus Loth, Biologe und Lehrer (Deutschland), Dirk Roos, Diplombiologe und wissenschaftlicher Leiter der Eberhard Trumler Station Wolfswinkel (Deutschland).

Bei regelmässigen Weiterbildungen durfte ich die folgenden Referenten kennen lernen: Thomas Riepe, Sophie Strodtbeck, Heinz Weidt, Dina Berlowitz, Maja Nowak, Andre Jacomat, Karin Jansen, Holger Krasemann, Jan Nijboer, med.vet. Gudrun Fechner, Pia Rudin, SC-Akademie des Schweizerischen Schäferhunde-Clubs, Günther Bloch, Dr. Udo Ganslosser, Thomas Baumann, Dr. Adam Miklosi, Harry Meister, Klaus Loth, Evelyn Streiff, Dirk Roos, Alexandra Spring, Dr. Dorit U. Feddersen-Peterson, Michael Grewe, Diana Weissberger, Johanna Lentz, Heini Beck, Hubert Asam.

Weiterbildung 2018 bis heute folgt noch, ist im Rückblick ziemlich viel zum Tippen :).

Weiterbildung 2017:

Wochen-Seminar "Soziale Sprache, Angst und Furcht, Kommunikations- und Kompetenztraining" mit Hubert Asam, kleiner Wolf
2Tages-Seminar "Soziale Sprache, Kommunikations- und Kompetenztraining" mit Hubert Asam, kleiner Wolf
Weiterbildung für Welpenprägungsleiter (Thema Ängstlichkeit beim Welpen) beim VSH Verband Schweizerischer Hundeschulen mit Heini Beck

Weiterbildung 2016:

Prüfungsexpertin ATF VSH (AlltagsTauglicher Familienhund gemäss VSH Verband Schweizerischer Hundeschulen) mit Heini Beck
Vom Strassenhund zum Haushund. Mit Thomas Riepe
Vom Welpen zum Senior. Mit Sophie Strodtbeck
Stress beim Hund. Mit Sophie Strodtbeck

Weiterbildung 2015:

Verhaltenskundliches Seminar zum Thema Belohnen / Bestrafen in der Hundeerziehung. Mit Jan Nijboer
Verhaltenskundliches Seminar zum Thema Hetzjagd mit der Reizangel - Umsetzung mit pädagogischem Mehrwert. Mit Johanna Lentz
Seelisches Ungleichgewicht... und die regulative Rolle eines Hundes. Mit Maja Nowak und Andre Jacomet

Weiterbildung 2014:

Was Welpen wirklich brauchen - Elementare Fakten zu einer harmonischen Mensch-Hund Beziehung, mit Heinz Weidt und Dina Berlowitz
Vortrag "Natural Dogmanship ® einst und heute" mit Karin Jansen
Flybee Coach Level II mit Holger Krasemann
Vortrag zum Thema Frischfütterung des Hundes (barfen) mit Patricia Brönnimann
Fortbildungsseminar für Natural Dogmanship® Instruktoren mit Jan Nijboerzum Thema "Motivation, Belohnung und positive Verstärkung kritisch betrachtet".

Weiterbildung 2013:

Neuropädagogik II mit Jan Nijboer - neurobiologische Aspekte in der Hundeerziehungsberatung
Ernährung - Grundlagen und BARF bei der Anisanum Fachschule für Ernährung Kleintiere, mit Frau med.vet. Gudrun Fechner und Pia Rudin
Mehrhundehaltung Seminar mit Jan Nijboer
Ernährungsvortrag mit Anifit AG
Dog Didact® Welpenprägungsleiterin, SC-Akademie des Schweizerischen Schäferhunde-Clubs
Flybee ® Coach Level I mit Holger Krasemann, Hundeschule Mensch-Hund

Weiterbildung 2012:

Die Unterschiede in der Umsetzung von Natural Dogmanship® in der Praxis - Weiterbildung Teil I mit Jan Nijboer für Natural Dogmanship® Instruktoren
Themenabend mit Jan Nijboer "Der Hund als Jäger"
Themenabend mit Jan Nijboer "Westi, Yorki, Mops & Co. - Rassen im Portrait"
"Mein Haus, mein Spazierweg, mein Mensch - der Hund in Haus und Hof" mit Günther Bloch und PD Dr. Udo Ganslosser
Die Unterschiede in der Umsetzung von Natural Dogmanship® in der Praxis - Weiterbildung Teil II mit Jan Nijboer für Natural Dogmanship® Instruktoren
2-Tagesseminar "Medition" mit Holger Krasemann, Erfinder von Flybee®
Kommunikationsseminar für Fortgeschrittene mit Jan Nijboer
Körpersprache "schwieriger" Hunde mit Thomas Baumann
"Bissiger Hund!" Was nun? mit Thomas Baumann
Neuropädagogik mit Jan Nijboer - neurobiologische Aspekte in der Hundeerziehungsberatung

Weiterbildung 2011:

SKN-Tagung im Rahmen der Messe Hund mit der IG SKN und Wolf Zempp
Themenabend mit Jan Nijboer: "Jagen mit Hund - ein Muss in der Hundeerziehung?"
Assistenz beim Natural Dog Communication Seminar mit Evelyn Streiff (Bestandteil der Natural Dogmanship ® Instruktoren-Ausbildung)
Praktikum Welpentest mit Evelyn Streiff
Praktikum Welpen-Workshop mit Franziska Speiser, ND-Instruktorin
Praktikum Welpenstunden mit Franziska Speiser, ND-Instruktorin
Wander- und Seminarweekend mit Esther Real und Barbara Zanettin zu den Themen "Die Muskulatur des Hundes" und "Videosequenzen zum Ausdrucksverhalten des Hundes"
Beschäftigungsworkshop mit Jan Nijboer zu den Themen Anforderung - Unterforderung - Überforderung?
Internationales Fachsymposium "Jagen und Aggression" mit Dr. Adam Miklosi, Jan Nijboer und Harry Meister
Seminar "Wenn Hunde Senioren werden" mit Maja Spichtig und Heike Westedt
Themenabend "Wolf und Hund - ein Vergleich, der hinkt?" mit Jan Nijboer
Assistenz bei Jan Nijboer: 3tägiges Natural Dogmanship ® Kommunikationsseminar
Welpen- und Junghundeerziehung mit Natural Dogmanship ® mit Jan Nijboer

Im Jahre 2010 absolvierte Zusatz-Seminare und Praktika:

Ausbildnermodul SKN Sachkundenachweis mit Evelyn Streiff (BVET Bewilligung Nr. 08/0007)
Intensivtage mit Jan Nijboer (Bestandteil der Natural Dogmanship ® Instruktoren-Ausbildung):
Die ganzheitliche Vernetzung und Umsetzung aller Schwerpunkte aus der Philosophie von Natural Dogmanship ®
Natural Dogmanship ® im Einklang mit den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen aus den Bereichen Neurobiologie und Psychologie
Natural Dogmanship ® als artgerechte Umsetzung der Schweizerischen Tierschutzverordnung (Environmental and Behavioural Enrichment)
Der Umgang mit aggressiven Hunden
Vortrag mit Jan Nijboer zum Thema "Hundesprache analysieren - interpretieren - verstehen".
Weiteres Praktikum Basisseminar mit Evelyn Streiff
Themenabend "Hundeerziehung auf den Punkt gebracht" mit Holger und Judith Krasemann
Flybee®-Intensiv-Seminar mit Holger und Judith Krasemann
Vortrag mit Jan Nijboer zum Thema "Die Bedeutung von Dominanz in der Mensch-Hund-Beziehung"
Natural Dogmanship ® Kommunikationsseminar mit Jan Nijboer
Vortrag mit Jan Nijboer zum Thema "Beziehung als Prozess-individuell vorgehen"
Seminar "Training mit aggressiven Hunden" mit Jan Nijboer
Vortrag mit Jan Nijboer zum Thema "Spielen - Unterschiede zwischen Mensch und Hund".

Im Jahre 2009 absolvierte HEB-Module, Zusatz-Seminare und Praktika:

Praktikum I mit Evelyn Streiff
Vortrag mit Jan Nijboer zum Thema "Hunde mit Vergangenheit"
Problemhundeseminar mit Jan Nijboer und Michael Grewe
Mithilfe bei der Messe Hund 09 in Winterthur am Stand von Triple-S GmbH
Soziologie des Canis Familiaris mit Jan Nijboer
Rhetorik und Didaktik mit Evelyn Streiff
Tierschutz und Recht mit Klaus Loth
Ernährung mit Klaus Loth
Erziehung vom Welpen bis zum Familienhund mit Evelyn Streiff
Vortrag mit Jan Nijboer zum Thema "Vom Welpen zum erwachsenen Familienhund"
Ausbildung zur Treibball-Instruktorin mit Jan Nijboer
Aufbauseminar Natural Dogmanship ® mit Jan Nijboer
Ethogramm von Wolf und Haushund mit Dirk Roos
Tierschutz und Recht mit Alexandra Spring von der Stiftung Tier im Recht
Marketing und Organisation mit Evelyn Streiff
Das Verhalten des Hundes - die ontogenetische Entwicklung des Canis familiaris, mit Dr. Dorit U. Feddersen-Petersen und Michael Grewe
Natural Dogmanship ® Follow-up Seminar mit Jan Nijboer
Praktikum II mit Evelyn Streiff
Praktikum beim Natural Dogmanship ® Follow-up Seminar mit Jan Nijboer
Observation und Interpretation von Hund und Mensch mit Jan Nijboer
Praktikum Basisseminar mit Evelyn Streiff
Unterschiedliche Trainingsformen mit Evelyn Streiff
Diplomprüfung HEB (Hundeerziehungsberater) mit Jan Nijboer und Evelyn Streiff

Praktische Erfahrungen mit anderen Hunden: 

seit März 2009

Sachkundenachweis BVET 08/0007
Welpenstunden, Junghundestunden VETA HAB-0190-ZH
Privatstunden und Problemberatungen
Diverse Praktika bei Triple-S GmbH mit Kunden
Gruppenunterricht für Beutespiele und Distanzkontrolle
Treibball: Workshops für die Distanzkontrolle und erste Ballkontakte für Anfänger. Einzel- und Gruppentrainings
Im Jahre 2008 absolvierte HEB-Module, Zusatz-Seminare und Praktika:
Konditionierungsformen mit Evelyn Streiff
Entwicklungsphasen des Hundes, Wesenstest und Analyse mit Evelyn Streiff
Inter- und intraspezifische Kommunikation des Hundes mit Evelyn Streiff
1 Tag Rudelbeobachtung im Hunde-Land von Triple-S GmbH
Domestikation, Spezialisierung der Hunderassen mit Dirk Roos und Evelyn Streiff
Jagen - Fressen - Verdauen. Ernährungsseminar mit Diana Weissgerber
 
September 2008:
Teilnahme an den Wolfswinkler Hundetagen in Wissen (D) mit der Gesellschaft für Haustierforschung e.V. und Besichtigung der Eberhard-Trumler-Station unter der Leitung von Dirk Roos
Praktikum beim Natural Dogmanship Basisseminar mit Evelyn Streiff
Anatomie, Physiologie, 1. Hilfe mit Klaus Loth
Diagnose von Verhaltensproblemen des Hundes mit Evelyn Streiff
Praktikum beim Natural Dogmanship Problemhundeseminar mit Jan Nijboer

Praktische Erfahrungen mit eigenem Hund und fremden Hunden:           

Seit Apr 08: Dummytraining mit Distanzkontrolle
Seit Mai 09: Treibballtraining mit Distanzkontrolle
Treibball-Workshops und Waldabenteuer

Hundesport Agility seit 2006:

Nov 07 bis 09: Agility Sportgruppe KG Winterthur
Okt 06 Agility-Woche im Hundesporthotel Wolf mit Harry McNelly
Sep 06 Einführungskurs Agility bei der KG Winterthur
Nov 06 bis März 09 Plausch-Agility mit Monika Schäubli im Technorama Winterthur
Apr 07 Agility-Woche im Hundesporthotel Wolf mit Harry McNelly
Jan 08 Agility-Woche im Hundesporthotel Wolf mit Anna Eifert
Aug 08 Agility-Woche im Hundesporthotel Wolf mit Regula Tschanz und Sandra Ulmer
Mär 08 Agility-Wochenende in der Agilityhalle Vilters mit Anna Eifert
Jan 09 Agility-Woche im Hundesporthotel Wolf mit Anna Eifert

Hundeerziehung allgemein 2006-2007:

Jan 06 - März 07 Familienhunde-Plauschgruppe KG Winterthur
Feb 06 Hundeerziehungskurs KV Embrach

Hundesport Begleithund und Obedience 2006-2008:   

Okt 06 bis Nov 06 2 Monate Obedience bei der Sportgruppe KG Winterthur
Jan 07 bis Nov 08 2 Jahre Begleithund bei der Sportgruppe KG Winterthur

empty